Was bedeutet die Blockchain für den Handel?

Wie Blockchain-Technologien die Welt verändern berichtete ich in diesem Blog zuletzt vor knapp einem Jahr nach meiner Teilnahme an der Crypto ’16 Konferenz im Zürcher Kunsthaus. Dieses Jahr überschneidet sich die Crypto ’17 mit dem Openstream Team Treffen am Bodensee, weshalb ich vermutlich nicht mit am Start sein werde. Das Thema Blockchain und Kryptowährungen bleibt aber eines meiner persönlichen Lieblingsthemen.

In meinem persönlichen Blog schreibe ich öfters über das Thema und habe ich gerade einen Artikel über meine dezentrale private Cloud veröffentlicht, die auch mit Blockhain zu tun hat. In diesem Artikel möchte ich auf einen sehr interessanten Podcast von Kassenzone hinweisen, welcher sich damit auseinander setzt, was die Blockchain für den Handel bedeuten kann.

Den Podcast gibt es ausserdem noch als Transkript am Ende des Kassenzone Blog Artikels oder im reinen Audioformat auf SoundCloud.

Was ist nochmal eine Blockchain?

Eine Blockchain ist eine auf verschiedenen Rechnern verteilte und verschlüsselte “Datenbank”, eine Art offen einsehbares Transaktionsbuch, welches gleichzeitig auch verschlüsselt ist. Die Transaktion selbst ist offen einsehbar, Absender und Empfänger können sich aber anonym austauschen.

Die wörtliche Bedeutung von Blockchain, “Blockkette” deutet darauf hin, dass die Transaktionen einen Block bilden. Diese Blöcke werden dann aneinander gekettet, so dass die enthaltenen Transaktionen rückwirkend nicht mehr geändert werden können. Dies ist der grosse Unterschied zu einer klassischen Datenbank wie z.B. MySQL und die mathematische Formel, welche diese Blockkette berechnet befindet sich auf Nobelpreisniveau.

Eine Anwendung, die sich für eine solche Datenbank eignet ist eine digitale Währung wie z.B. Bitcoin, denn jede Geldeinheit muss einmalig sein. Durch eine Blockchain Datenbank wird verhindert, dass man denselben Bitcoin an mehrere Empfänger schicken kann.

Bild von 3dsculptor

Wie kann ich Blockchain als Händler einsetzen?

Eine Möglichkeit für Online Händler Blockchain Technologie zu nutzen ist das Akzeptieren von Bitcoin und anderen Währungen im eigenen Shop. Dies ist ohne viel Aufwand über ein entsprechendes Zahlungsmodul relativ einfach zu integrieren. Weitere Informationen dazu gibt es auch in unserem Artikel Bitcoin in meinem Shop akzeptieren. Dies ist eine gute Möglichkeit ein Gefühl im Umgang mit digitalen Währungen zu bekommen.

Im Kassenzone Podcast wird weiter darüber gesprochen wie man eine Blockchain als Händler auch dazu nutzen kann, um z.B. den genauen Ursprung von biologischen Nahrungsmitteln fälschungssicher zu belegen. Ein Online Shop könnte dann z.B. neben einem gewöhnlichen Bio-Siegel zusätzlich eine Ursprungsprüfung in Echtzeit via Blockchain ausführen. Dies würde natürlich voraussetzen, dass bereits der Hersteller eine Art Blockchain Scanner verwendet, um die ganze Handelskette über die Blockchain abzubilden.

Bild von Denys Rudyi / Fotolia

In der sog. Sharing Economy wird Blockchain auch bereits von diversen Startups eingesetzt, während die grossen Plattformen noch an ihre zentralisierten Dienste “glauben”. Im Podcast wird darüber gesprochen wie ein Airbnb mit Blockchain Technologie funktionieren könnte. Das deutsche Blockchain Startup Slock.it bietet in diesem Bereich schon interessante Lösungen an.

Slock.it …simultaneously cracks the challenge of trusting strangers in the sharing economy while ripping up the rulebook for how those same platforms make their money

Weitere konkrete Anwendungsfälle für Shop Betreiber werden ziemlich sicher in den nächsten Monaten und Jahren auftauchen, weshalb wir aufmerksam die Szene für euch beobachten und hier im Blog darüber berichten werden bevor ihr in den traditionellen Medien davon erfahren werdet. Ein Grund mehr, diesen Blog zu abonnieren!

Wem der Kassenzone Podcast noch nicht genug war, kann sich z.B. diesen Vortrag von Slock.it Gründer Stephan Tual anschauen in dem er über Blockchain jenseits von Bitcoin spricht.

(Beitragsbild von Pexels)

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial