Magento

Meet Magento E-Commerce Konferenz 2011

Eine Zusammenfassung der fünften zweitägigen deutschsprachigen Magento Veranstaltung

1. Tag

Nach der grossen internationalen Magento E-Commerce Konferenz im Februar in Los Angeles, begann heute mit etwas weniger Glanz, Glimmer und deutscher Zurückhaltung die 5. deutsche Meet Magento Konferenz im Westin Hotel in Leipzig mit ca. 500 Teilnehmern. Die Location der 4. Meet Magento in der Garage in Leipzig mit 450 Teilnehmern hat mir persönlich besser gefallen (grossräumiger, kultiger, etc.), Konferenzen in Hotels haben so was beengendes, Sauerstoff-armes und stereotypes. Ehrlicherweise muss ich auch sagen, dass das Catering in der Garage deutlich besser war.

Das Organisations-A-Team hatte aber sicherlich seine Gründe für die Wahl der neuen Location (Platz, zentrale Lage am Bahnhof), deshalb ausser meiner konstruktiven Kritik vor allem ein grosses Lob an Netresearch für die erneute Steigerung der Besucherzahl und der Einführung der Magento Euros (nach den Magento Dollars in LA). Netresearch ist erster offizieller europäischer Magento Branchenpartner (Industry-Partner), ist als Magento Solution Partner zurück getreten und widmet sich ab sofort ausschliesslich Magento Marketing Aktivitäten. Die erste Schweizer Meet Magento Konferenz im Herbst/Winter 2011 wird ebenfalls von Netresearch organisiert werden – in Zusammenarbeit mit den Magento Agenturen CS2 und Openstream.

Intro zur 5. Meet Magento von Rico Neitzel, deutscher Magento Community Manager

Intro zur 5. Meet Magento von Rico Neitzel, deutscher Magento Community Manager

Roy Rubin musste kurzfristig als Keynote Sprecher absagen, wurde aber von Bob Schwartz gut vertreten. Bob berichtete von seiner Ankunft in Deutschland und seiner ersten praktischen Porsche-Autobahnerfahrung bei Höchstegeschwindigkeiten von bis zu 225km/h. Geschwindigkeit war dann auch das weitere Thema bei den Präsentation von Magentos Entwicklung in den letzten Jahren und Monaten, sowie den Plänen in naher Zukunft.

Es wurde im Vergleich zur Magento Imagine nur ein kleiner Bruchteil an Neuerungen präsentiert, so z.B. die neue Fragen und Antworten Platform Magento Answers. Es wird von Open Source Software Herstellern oft ständige Innovation und zahlreiche Neuerungen erwartet, viele Magento Partner wünschen sich aber vor allem (noch) mehr Qualität im Magento Core.

Im darauf folgenden von Jochen Krisch moderierten Agenturpanel zum Thema Payment diskutierten Vertreter von PayPal, Ogone, PayOne und BillPay die aktuellen Trends wie z.B. Mobile Payment. PayOne zeigte sich trotz des grossen Wachstum im Mobile Payment skeptisch, da der deutsche Markt nicht mit dem amerikanischen gleichzusetzen sei. PayPal betrachtet Mobile Payment hingegen längst nicht mehr als Zukunftsmusik, sondern als bereits eingetroffene Realität.

Payment Provider im Gespräch bei der Meet Magento

Payment Provider im Gespräch bei der Meet Magento

Beim Mittagessen unterhielt ich mich mit Stefan Farnetani und Thomas Heilmann von mindscreen aus Mainz, die morgen einen Vortrag über Barrierefreiheit mit Magento halten werden. Offenbar ist das Thema Barrierefreiheit bei E-Commerce Händlern noch nicht so richtig angekommen wie z.B. bei behördlichen Webseiten. Der von mindscreen entwickelte Labbé Onlineshop gewann für seine Barrierefreiheit den Biene Award 2010.

Im ersten Nachmittagsvortrag präsentierte Vinai Kopp erneut seinen überarbeiteten und erweiterten Vortrag zur Nutzung der neuen Import/Export Klassen (Module) in Magento 1.5 in eigenen Integrationslösungen, welchen er bereits bei der Magento Imagine hielt. Mit diesem Ansatz lassen sich 100’000 Produkte in weniger als 10 Minuten importieren, was über die API mehrere Stunden dauern würde.

Zum Auftakt des Magento Barcamps stellte Amrit Shah, ehemaliger Magento Mitarbeiter, der mittlerweile das Startup jirafe gründete, ein optimiertes Magento Dashboard vor, welches mit Google Analytics E-Commerce Tracking vergleichbare Statistiken anbietet. Ohne die aufwändige Integration von JavaScript Snippets und die Konfiguration von Google Analytics Goals werden nach der Installation der kostenlosen Magento Extension alle Statistiken in Real-Time direkt im Magento Backend anzeigt. Eine Premium Variante des Statistik Tools ist bereits in Planung.

Der erste Tag endete traditionellerweise in der Moritzbastei mit einem gemüglichen Beisammensein und einem Magento Feuerwerk.

Meet Magento Feuerwerk in der Moritzbastei in Leipzig

Meet Magento Feuerwerk in der Moritzbastei in Leipzig

2. Tag

In der  Keynote von Baruch Toledano, Director of Product Marketing, kam unter anderem die Magento Mobile Roadmap zur Sprache, welche sich um HTML5, Offline Catalog Modes, Customer Used Credit, Reward Points und Gift Cards dreht. In einem Projekt eines Magento Enterprise Kunden, habe ich erste Erfahrungen mit der Magento iPhone App gesammelt, in der Mobile Roadmap geht es allerdings auch um hybride Apps, also solche, die ein natives Framework über den jeweiligen App Store anbieten, die Inhalte aber in HTML5 liefern. Die aktuellen Entwicklungen in diesem Bereich sind sehr spannend, weshalb ich auch im Juni 2011 am W3C Mobile Web and Applications Best Practices Course teilnehmen werde.

Im Developer Track sprach anschliessend Tobias Vogt über den Checkout Prozess verstehen und optimieren mit dem Ziel die Konversionsrate zu steigern. Hier sind z.B. Dinge möglich wie das Überspringen des Versandkostenschritts, wenn es nur eine Versandart zur Auswahl hat.

Stefan Farnetani und Thomas Heilmann, mit denen ich mich am ersten Tag bereits unterhalten hatte, sprachen in Ihrem Vortrag über Magento barrierefrei – warum Zugänglichkeit wichtig ist und wie man sie erreicht. Nachfolgend stichwortartig einige interessante Fakten aus der Präsentation.

Warum Barrierefreiheit?

  • Steigerung der Usability
  • Erhöhung der Reichweite
  • Imagegewinn

Im Jahr 2009 gab es in Deutschland 7 Millionen schwerbehinderte Menschen, d.h. knapp 9% der Bevölkerung. Das Schweizerische Bundesamt für Statistik zählt im Dezember 2009 ein Total von ca. 4% der Bevölkerung mit einem Invaliditätsgrad zwischen 40 und 100% (Bezüger von Invalidenversicherungsrenten nach Invaliditätsgrad, Gebrechen und Geschlecht).

Wer profitiert von barrierefreien Internetangeboten?

  • Blinde
  • motorisch Behinderte
  • geistig Behinderte
  • Farbenblinde
  • Weitsichtige
  • Kurzsichtige
  • Gehörlose
  • Senioren
  • Internetunerfahrene
  • Smartphone-Nutzer
  • Suchmaschinen (Google ist der grösste Blinde Nutzer des Internets)
Labbé Online Shop barrierefrei

Labbé Online Shop barrierefrei mit Magento realisiert

Meine Frage an Stefan Farnetani nach einer generischen Magento Extension, welche eine grundlegende Barrierefreiheit gewährleisten würde, stiess zuerst auf etwas Widerstand, da dies offenbar eine sehr individuelle Angelegenheit ist und die beiden Spezialisten in diesem Bereich es vermeiden möchten, dass Händler ihren Shop als barrierefrei präsentieren, obwohl dieser nicht wirklich den Anforderungen entspricht.  In einem Blog-Artikel von mindscreen erfährt man allerdings, dass nun doch eine Art Accessibility-Kickstarter-Paket (ähnlich dem Market Ready German Modul) in Planung ist.

Man erfuhr im Vortrag ausserdem, dass Apple beim iPhone mit Voice Over sehr viel in Barrierefreiheit investiert hat. Beim W3C kann man noch mehr über die Web Content Accessibility Guidelines lesen.

Es folgten nach dem Mittag noch zwei weitere technische Vorträge über Magento Caching von Damian Luszczymak, der unter anderem auch die Extension SolrGento, eine Integration der sehr performanten Apache Solr Volltextsuche für die Magento Community Edition entwickelt, und Fabrizio Branca. In Fabrizios Blog erfährt man in englischer Sprache mehr über die Möglichkeiten Magento mit Varnish das Fliegen beizubringen.

Es waren mal wieder zwei sagenhafte Tage, um mit der Magento Community in Kontakt zu kommen, neue Kontakte zu knüpfen und mit alten Magento Freunden zu plaudern. Ich freue mich schon auf ein mögliches Meet Magento in Zürich diesen Herbst, welches dann bei unseren Facebook Events und auf der offiziellen Meet Magento Website angekündigt wird.

Weitere Beträge zur Meet Magento Konferenz:

Weitere Beiträge zu Magento Konferenzen in unserem Blog:

The following two tabs change content below.

Nick Weisser

Inhaber, Entwickler und Chief Happiness Officer bei Openstream
Ist für Projektleitung und Qualitätskontrolle zuständig, wobei er sehr gerne Tools wie JIRA und Git verwendet, um Aufgaben und Code-Änderungen zu jonglieren. Wenn er sich nicht mit Magento oder WordPress beschäftigt, ist er gerne auf dem Bodensee stehsegeln oder am Feldberg und in den Alpen skifahren.

Neueste Artikel von Nick Weisser (alle ansehen)

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. [...] Die letzten Wochen hatte ich recht viel zu tun, daher diese kleine Blogpause. So war ich vom 15.5.-17.5. in Leipzig auf der Meet Magento, über die es hier einen schlnen Artikel und weiterführende Links gibt: Meet Magento E-Commerce Konferenz. [...]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">