Magento oder WooCommerce?

WooCommerce und Magento scheinen auch bei Cart2Cart zwei der beliebtesten Shop Systeme zu sein, obwohl dort die Migration zwischen über 80 Shop Systemen unterstützt wird. In diesem Artikel fassen wir die wichtigsten Unterschiede der beiden auch bei uns beliebtesten Shop Systeme aus dem Cart2Cart Video auf Deutsch zusammen.

&tldr;

WooCommerce gewinnt in der Kategorie Hosting, Usability (Benutzerfreundlichkeit) und Kosten (Total Cost of Ownership). Magento bei den Features (Funktionsumfang), der Sicherheit und der Skalierbarkeit. In der Kategorie Extensions/Plugins, sowie hübsche, anpassbare und responsive (mobiloptimierte) Themes (Design-Vorlagen) schenken sich beide Shop Systeme nicht viel.

Magento

  • ist ein CMS (Content Management System) das speziell für E-Commerce entwickelt wurde
  • die Komplexität von Magento benötigt ein deutlich performanteres Hosting, ein Standard Hosting ist deshalb nicht zu empfehlen
  • E-Commerce Funktionen wie Multistore, Multilanguage, komplexe konfigurierbare Produkte und Filternavigation sind in der Grundfunktionalität enthalten
  • ist etwas gewöhnungsbedürftig und relativ komplex von einem Entwicklerstandpunkt – wenn man bereit ist etwas Energie zu investieren um die Lernkurve zu meistern wird sich Magento möglicherweise vielfach ausbezahlen
  • das Anlegen von Produkten ist ebenfalls einfach, aber im Bereich Benutzerfreundlichkeit/Usability hat WooCommerce die Nase vorn
  • als spezielle E-Commerce Plattform, die tendentiell weniger Plugins benötigt, entstehen unter vermutlich weniger Sicherheitslücken, die ausgenutzt werden können
  • grosse Anzahl an Extensions, die oft teurer sind als bei WooCommerce und teilweise von einem Entwickler oder einer Entwicklerin installiert werden müssen
  • bekannt als eine der skalierbarsten E-Commerce Plattformen, mit entsprechenden Hosting kann es viele tausende Bestellungen abwickeln, was es zur perfekten Wahl für mittlere und grössere Online Händler macht
  • Magento Themes sind oft komplett vorkonfiguriert, aber nicht so einfach eigenständig anzupassen, preislich etwas höher als WooCommerce Themes
  • Magento Open Source ist kostenlos, wenn man sich aber nicht mit den Grundfunktionen zufrieden gibt, sind die Kosten aufgrund teurerer Extensions, höherer Entwicklungskosten und kostspieligeren Hosting Anforderungen höher

WooCommerce

  • WooCommerce ist ein E-Commerce Framework, das auf WordPress, einem anderen CMS, aufsetzt
  • benötigt relativ geringe Serverleistung und wenig Speicherplatz, weshalb für einen kleinen Shop ein kleines Standard Hosting genügt
  • diverse E-Commerce Funktionen können/müssen über Plugins und Extensions nachgerüstet werden, was nicht zwangsläufig schlecht ist
  • hat im Bereich SEO Vorteile, da es sehr schlank und im Optimalfall schnell ist, sowie umfangreiche Blogfunktionen bereits integriert sind
  • legt wie WordPress grosse Betonung auf ein intuitives Design und Navigation im Adminbereich, das Anlegen eines Produkts ist einfach und schnell
  • durch die starke Verbreitung von WordPress als Blogging Plattform und CMS  ist es häufig Opfer von Betrugsversuchen und Hacker Angriffen – dem kann durch sicherheitsrelevante Plugins entgegen gewirkt werden, benötigt dann aber wieder zusätzliche Server Ressourcen
  • grosse Anzahl an Plugins, die meist kostengünstiger und leichter zu installieren sind als bei Magento
  • ein komfortables oberes Limit ist ca. 2500 Produkte, wenn es mehr werden tendiert WooCommerce dazu sich etwas träge anzufühlen, weshalb WooCommerce hauptsächlich für kleinere und mittlere Online Händler geeignet ist, was durch eine professionelle WooCommerce Agentur teilweise relativiert werden kann
  • bei WooCommerce Themes müssen teilweise Widgets manuell hinzugefügt werden, um Inhalte und Funktionen bereit zu stellen, sind aber einfacher eigenständig anzupassen und oft günstiger
  • WooCommerce ist kostenlos, sowie Hosting, Plugins und Entwicklung sind günstiger

https://www.pexels.com/photo/high-angle-view-of-fruit-bowl-on-table-248440/

Fazit

Wenn du ein Startup oder kleines KMU mit limitiertem Budget und wenig Entwicklungserfahrung hast, ist WooCommerce möglicherweise die bessere Wahl. Es deckt alle Anforderungen ab um einfache Produkte online zu verkaufen und lässt sich durch zahlreiche Plugins weiter verbessern.

Mittlere und grössere Unternehmen mit einer grossen Anzahl an Produkten und grösseren finanziellen Ressourcen sind mit Magento besser bedient. Es hat einige zusätzliche Funktionen im Grundumfang und kann durch technisch versierte Anwender oder Entwickler durch gute Extensions ebenfalls erweitert werden.

Wenn du dennoch nicht ganz sicher bist, welches Shop System für dich oder dein Unternehmen am besten geeignet ist, hinterlasse doch einen Kommentar oder kontaktiere uns.

(Beitragsbilder von Pexels)

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial