Umfangreiche B2B Funktionen in Magento 2.2

Am 20. Juni führten die Magento Produkt Manager Paul Boisvert, Chuck Choukalos und Mark Brinton ein an Entwickler gerichtetes Webinar durch, welches im Vorfeld offenbar auf so grosses Echo stiess, dass es leider nicht allen Interessierten möglich war, am Webinar live teilzunehmen. Die Aufzeichnung wurde allerdings bereits am Folgetag veröffentlicht.

Neben der Release Timeline, welche von einer Veröffentlichung im September ausgeht, wurden folgende neuen Magento 2.2 Features, Integrationen und generelle Optimierungen vorgestellt:

  • Advanced Reporting – verbessertes Reporting für Artikel, Bestellungen und Kunden
  • Signifyd Fraud Protection – umfangreiche Betrugserkenung (erfordert ein Abo bei Signifyd)
  • B2B – nur in Magento EE (Enterprise Edition) – umfangreiche Funktionen für Business to Business, im Gegensatz zu B2C (Business to Consumer)
  • Platform – Security Hardening, verbesserte Developer Experience (Cron-Logging und JS Exceptions), @api Annotationen hinzugefügt, Upgrade Effort reduziert, PHP 5.6 Support aufgehoben, PHP 7.1 Unterstützung, uvm.
  • Performance (siehe nachstehende Tabelle)

Magento 2.2 B2B Features

Folgende Funktionen werden nur in der Enterprise Edition von Magento 2.2 verfügbar sein und wurden für Version 2.2 neu entwickelt.

  • Payment on Account
  • Shared Catalogs
  • APIs für B2B

Bereits in 2.1 enthaltene B2B Funktionen sind

  • Einfache Anlage und Verwaltung von Unternehmens-Accounts (Einkäuferorganisationen) mit entsprechenden Freigaben
  • Optimierter Verkaufsprozess durch individuelle Preisanfragen
  • Schnelle und sichere Bestellung durch vorgefertigte Bestelllisten
  • Individuell konfigurierbare Produktkataloge inkl.  individueller Preise auf Kunden- oder Kundengruppenebene
  • Unterstützung von Schnellbestellungen durch diverse Funktionalitäten
  • Conversion-optimierter Bestellvorgang

In folgender Grafik von TechDivision wird klar in welcher Liga Magento 2 mit diesen B2B Funktionen hier mitspielen möchte.

Die meisten unserer Kunden verwenden das Lizenzkosten-freie Magento CE (Community Edition), doch wer ernsthaft im B2B-Bereich tätig ist, sollte sich überlegen, ob die neuen Magento EE (Enterprise Edition) Funktionen einen so grossen Vorteil bringen würden, dass sich eine kostenpflichtige Enterprise Lizenz lohnen würde. Die jährlichen Lizenzkosten beliefen sich bei Magento 1 EE auf ca. CHF 18’000, seit Magento 2 gibt es aber ein umsatzabhängiges Lizenzkostenmodell, welches bei ca. CHF 22’000 jährlich beginnt. Im Vergleich zu Lösungen wie Intershop, Hybris oder Spryker ist das relativ wenig, wenn man das im Kontext der Umsatztabelle oben sieht.

Flattr this!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.